11 km an der Iller

Heute eine tolle Tour mit unserem Hund zum Illerbogen gemacht, bei bestem Wetter

Sehr schöne Gegend
Illerbogen

Schönes Allgäu

Nach Dresden ging es ja weiter zu unserer Verwandtschaft ins Allgäu, auch hier haben wir wieder privat gestanden und immer mit einer weiteren Person einen kleinen Ausflug gemacht. (Immer schön Corona konform) Aber besser immer eine Person treffen wie niemanden. Das ist ja wenigstens bis jetzt noch erlaubt.

Ein sehr netter kleiner Flusslauf
kleiner Bachlauf
Ob das ein Ableger vom YogaVidia ist?
Und dann kam die Sonne mit 20 Grad
mit klarem Blick auf die Berge
Heute morgen war dann wieder der Winter da
Frühling und Schnee!

Jetzt soll es noch für 2 weitere Tage bis zu -7 Grad haben und dann wird es wieder etwas wärmer. Aber so können wir unsere Umbauten im Womo wenigstens nochmal richtig auf Wintertauglichkeit prüfen.

Von Pirna über Hipolstein nach München

Heute haben wir auf der Fahrt eine 4 Stunden Pause in Hipolstein auf einem Womo Stellplatz gemacht.

Stellplatz Hipolstein
Altstadt und Burg

Es war eine wunderschöne Pause und jetzt sind wir in München auf unserem privaten Stellplatz angekommen.

Danke A. Franke !

Heute morgen haben wir ein super leckeres Brotpaket zum Womo geliefert bekommen und gleich in unser Frühstück integriert.

Frühstück mit Bäckerei Franke

Vor allem das Brot ohne Mehl ist echt der Hammer!

So gestärkt konnte es dann weiter in die Berge gehen.

Wir sind dann in die Nähe der Burg Königstein zum Schokoladenladen gefahren, habe dort das Womo abgestellt und eine tolle 2 Stunden Wanderung gemacht.

Auf geht es
Josie mag keine Gittertreppen
Blick auf die Elbe

Danach ging es dann zu Verwandschaft und dort hatten wir einen tollen Abend

Einer baut Womos andere Boote!

Das Boot ist von 1928, ein sogenanntes Autoboot. Sehr interessantes Projekt. Im Sommer soll es auf der Elbe wieder schwimmen!

Pillnitz

Gestern nach dem Frühstück ging es dann zu Fuß zur Fähre nach Pillnitz und dann durch die Schlossanlagen. Die Außengastronomie verkaufte Bier, Wein und Essen to Go, es war einfach wunderbar etwas Normalität in der jetzigen Zeit zu finden.

Pillnitz

Einfach ein gelungener Tag.

Abends waren wir noch bei Freunden eingeladen, die auf unserem Blog gelesen hatten, das wir gerade in Dresden sind. Gegen 24:00 waren wir erst wieder zurück an unserem Womo.

Ein toller Tag in Dresden

Vorgstern morgen ging es nach dem Frühstück zum Bahnhof und dann direkt nach Dresden Zentrum.

So für uns hatten wir die Stadt noch nie. Es war echt was erschreckend wie leer vor allem der Bereich um die Frauenkirche war. Auf der Einkaufsstraße war noch einiges los, aber um näher man der Frauenkirche gekommen ist, um so leerer wurde es. Hier hat man deutlich gemerkt das keine Touristen in der Stadt sind.

Dresden City
Frauenkirche
Das blaue Wunder

Wir sind immer mal wieder kleine Streclen mit der Bahn und dann auch wieder viel zu Fuß gelaufen. Am Ende des Tages hatten wir 20 km zu Fuß zurückgelegt, bei herrlichem Wetter.

Dresden

Zuerst muss ich über unsere Digitalisierung in Deutschland schimpfen. Das zweite mal in diesem Jahr ist uns eine mega Baustelle mit einer wirklich riesen Umleitung auf unserer Route in den Weg gekommen. Und mal wieder gab es keine Meldung in den Navis! Nur diesmal den Hinweis Navi aus auf der Umleitung.

Warum melden die Kommunen ihre Baustellen nicht! Dann wären wir doch gar nicht diesen Weg gefahren! Das verstehe ich einfach nicht.

Aber egal nach 45 min durch Dörfer mit defekten Straßen sind wir dann in Dresden angekommen.

Unser Stellplatz

Wir stehen hier Coronakonform auf privatem Grund und freuen uns das morgen das Wetter hier so toll werden soll.

Leckeres Womo Dinner

Heute Abend haben wir wieder sehr lecker in Fissenknick beim Wohnmobil Dinner gegessen.

Fissenknick

Das war ein wunderschöner Auftakt für den ersten Urlaubstag.

Morgen früh geht es dann direkt von hier Richtung Dresden.

Schneeschauer bei 1 Grad

Für heute war ja nochmal ziemlich durchwachsenes Wetter angesagt und so ist es auch draußen. Schön das wir im Womo nette 21 Grad haben.

Heute morgen begann der Tag direkt mit etwas Sonne, da haben wir uns direkt in unseren normalen Jacken auf die große Hunderunde und dem Weg zum Bäcker gemacht.

Das war dann schon ein Fehler!

Wir haben dann den Wetterumschlag über Regen, Graupel zu etwas Schnee direkt mitbekommen.

Unsere Daunenjacken drehen sich jetzt bei Lina im Trockner und den Rest habe ich im Badezimmer drapiert.

Ein Blick ins Womo von heute morgen

Gut das ich mir dort einen Zusatzlüfter in das Heizsystem eingebaut habe, der richtig viel Wärme wie einen Spot ins Bad zieht. Dadurch kann es dort sehr gut trocknen, Dachluke etwas offen und die feuchte Luft kann direkt oben raus. Haben wir nach dem Umbau so zum ersten Mal im Einsatz und erfüllt seinen Zweck.

Katrin ist mit Lina Yoga machen und wenn die gleich wieder kommen, dann gibt es lecker Frühstück, habe auch schon Hunger.

Melde mich später nochmal bei Euch

Ab in den Osterurlaub 2021

Lange war es still hier im Blog und ich werde bestimmt auch noch einige Updates nachliefern, was den Umbau vom Womo betrifft.

Aber heute geht es erstmal los in den Osterurlaub!

Es ist dieses Jahr ja gar nicht so einfach einen Gesetzeskonformen Urlaub zu schaffen. Wir haben uns zuvor mit 2 Ordnungsämtern unterhalten und da wurden uns einige Möglichkeiten genannt. Das ändert sich nur leider täglich, da dauernd neue Regelungen auf uns von unsere Regierung, Komunen, Städten und auch noch Ordnungsämtern auf uns einprasseln. Aber wir werden berichten wie es klappt und ob wir mit oder ohne Probleme reisen werden können.

Zu Besuch bei Lina

Aktuell stehen wir als angemeldeter Gast bei unsere Tochter vor ihrer Unterkunft. Ganz legal und genießen den Abend.

LSD = Limited Slip Device

Oder auch einfach Differentialsperre, das hat mich schon sehr lange interessiert. Mein Traum war/ist ja immer noch ein 4×4 Kastenwagen, der bringt aber nicht nur Vorteile. So ist so ein Allradantrieb ja auch deutlich schwerer, meisten ist der Wagen dann auch deutlich höher gelegt. Damit wird es dann wieder schwerer deutlich unter 3.5 to zu bleiben.

Deswegen hatte ich mich schon lange mit einer Differentialsperre befasst. Es ersetzt zwar keinen Allradantrieb aber ist trotzdem zu einem normalen Frontantrieb ein deutlicher Vorteil.

Seit Anfang 2019 habe ich mich dann mit der Beschaffung einer solchen Differentialsperre befasst. Das stellte sich nach einigen Forenberichten sehr schwer da. Zum einen wurde ein Preis von über 1.500 EUR genannt und zum anderen eine Mindestabnahme von 10 -20 Stück!

Da ich nicht vor hatte 30.000 EUR in eine Paket von Differentialsperren zu investieren, ging die Suche weiter.

Im Mai 2019 wurde ich in EBAY Kleinanzeigen fündig,l Differentialsperre inkl Kupplung für einen Fiat Ducato 244 2.8 HDI. Angeblich auch passend für meine Citroën Jumper. Nach reichlich Zögern habe ich dann im Juni 2019 zugeschlagen und dann wollten wir aber erst einmal in den Urlaub und das Projekt verschob sich.

Im Urlaub kamen dann etwas komische Geräusche aus dem Getriebe beim Schalten vom 3 ten in den 4 ten Gang. Jetzt war klar das Thema muss angegangen werden. Da Corona alles schob wurde es trotzdem die 2 te Januarwoche.

Alles sah gut aus, das Getriebe war schnell draußen und ging mit meiner Sperre zu dem Getriebe Instandsetzer. Es sah auch erst alles gut aus, das Getriebe wurde einmal überholt und dann der Schrecken, das Sperrdifferential passte nicht, es war einfach minimal zu groß in 2 Abmessungen.

Zu dem Zeitpunkt habe ich dann erneut das ganze Internet nach Optionen durchsucht, es musste auch schnell gehen, mein Kasten hatte die Hebebühne blockiert, also was machen.

In meiner Not habe ich mich an Quaife in England gewendet, die wo es eigentlich so teuer ist und man so viele abnehmen muss. Ich erfuhr dann, das wenn die selbst eine Sperre produzieren, diese auch ein Einzelabnahmen erhältlich ist. Wenn jemand aber eine Sperre in Auftrag gibt, dann ist diese Mindestmenge um die Kosten zu tragen und nur der darf die dann auch verkaufen.

Bei den Sperren für den Ducato/Jumper 244 hat eine Person aus England die Rechnung bezahlt und diese hatte auch noch eine ganze Palette auf Lager. Es dauerte etwas bis der Kontakt hergestellt war, aber schnell soll eine Sperre aus den England bei mir sein.

Da hatte ich dann wohl die Rechnung ohne den Brexit gemacht, auf den angekündigten 10 Tagen Lieferzeit wurden über 5 Wochen und mein Womo stand auf der Bühne!

Kastenwagen auf der Bühne

Irgendwann musste die aber frei werden und deswegen wurde der Wagen ohne Sperre erst wieder zusammengebaut. 3 Tage später traf dann endlich die Sperre aus dem Zoll ein, aber der Wagen war ja schon wieder zusammengebaut. Erst hatten wir kurz überlegt es sein zu lassen aber nach so viel Aufwand und auch Kosten, war das irgendwie keine Option.

Wir hatten auch Glück, das Getriebe musste nicht wieder raus, weil dann wäre es teuer geworden. Es ging so das normale Differential gegen das Sperrdifferential tauschen zu können.

Jetzt haben Schnee und auch Sand sowie nasse Wiese etwas den Schrecken verloren.

Bei den neuen Ducatos Kastenwagen gibt es Traction+, gegen Aufpreis, was genau dem entspricht was wir jetzt nachgerüstet haben. Und die Fahrtberichte von diesen Fahrzeugen sind schon ziemlich gut, sehr viel besser als alles was man sonst von einem Kastenwagen ohne Allrad erwarten kann.

Die erste 60 KM Ausfahrt zu einem Womo Dinner hatten wir am letzten Wochenende und alles lief gut.

Man muss nur etwas auch die Lenkkräfte achten, die sind jetzt deutlich anders wie sie früher waren.

Nach dem ersten richtigen Urlaub werde ich nochmal einen Bereicht darüber schreiben.