Was gestern geschah..

Gestern morgen ging es ja direkt zu Votronic wegen dem dritten defekten Wechselrichter. Ich hatte ja schon erwähnt daß sich am letzten WE der Geschäftsführer bei mir gemeldet hat und das wir am Montag erwartet werden. So war es dann auch der freundliche Serviceleiter hat uns schon mit einem neuen Triple unterm Arm empfangen.

Bei Votronic

Schnell war der Defekt bei unserem Ladegerät bestätigt und ich konnte direkt dem Umbau starten.

Es bestätigte sich dann auch meine Erkenntnis, dass die LED welche zur Statussignalisierung angeschlossen werden kann nicht wie beschrieben funktioniert. Das möchte man jetzt in der Bedienungsanleitung ändern.

Wir hoffen jetzt wirklich das jetzt Ruhe in das Thema Ladegerät kommt und wir ab jetzt dieses Ladegerät die nächsten Jahre nur noch einfach nutzen können.

Obwohl ich mich nicht so richtig traue es wieder dauerhaft an 230 Volt anzuschließen, ich glaube das werde ich erst wieder nach unserem Urlaub zu Hause machen.

Danach ging es direkt auf die Autobahn nach Italien. Der Wagen lief mit seinem neuen Turbo und den neuen Injektoren wie eine Eins über den Brenner. Es hat richt Spass gemacht.

Schnell merkten wir aber das es bis zu unserem geplanten Ziel, bei Rimini doch etwas spät werden könnte, ein Ausweichziel mußte her.

Also ging es erst an den Gardasee in den wunderbaren Ort Riva, den wir von unserer Gardasees Runde schon kannten

Wir kamen so passend an, das wir sogar noch eine Runde am See zum Ortskern machen konnten.

Riva am Abend

Wieder Lauterbach

Wenigstens hat Lauterbach einen zentral gelegenen Stellplatz und es ist ein wirklicher netter Ort. Und es ist der Firmensitz von Votronic, wir haben ja vor ca. 3 Monaten hier schon für 2 Nächte gestanden, diesmal hoffen wir aber, das eine Nacht ausreichend ist und wir morgen irgendwie wieder mit einem intakten Ladegerät auf die Autobahn Richtung Italien kommen. Wir werden berichten.

Ein Tag bei Lina im Yoga Vidya

geht schnell zu Ende. Katrin hat sich heute morgen eine Yoga Stunde gegönnt, ich war mit dem Hund eine grosse Runde und habe dann Frühstück vorbereitet. Bei Top Wetter konnten wir draussen essen und haben uns gegen 12:00 nochmal mit Lina getroffen.

Frühstück

Heute morgen wurde dann auch die Stromsteckdose einmal frei, so das ich auch etwas mit dem Notladegerät nachladen konnte.

Notladung

So kamen wieder 30 AH in 2 Stunden in die Batterie, bevor es dann zum Zwangsstop nach Lauterbach ging.

Update zu Votronic

Leider mussten wir direkt nach dem Start heute feststellen, das auch bei der Fahrt das Ladegerät nicht zu nutzen ist. Es stank direkt nach Strom, schon nach einigen hundert Metern. Also schnell die Sicherung des Booster gezogen und ab da ganz ohne Lademöglichkeit weiter.

Jetzt sind wir nur noch auf unsere Batterie angewiesen, aber es gibt auch positives zu berichten.

Der Geschäftsführer von Votronic hat sich bei mir nochmal gemeldet. Am Montag soll ein Techniker und wenn es irgendwie geht auch direkt ein neues Ladegerät für mich bereit sein.

Er hat sich auch nochmal für meine Odyssee entschuldigt, betonte aber auch das ich eine absolute Einzelerfahrung bin. Bei der Vielzahl meiner Defekte schwer zu verstehen, aber OK wenn die nur so „funktionieren“ würden, dann würden ja gar keine Produkte mehr verkaufen!

Ich bin gespannt was am Montag passiert und wann wir dann weiter auf die Bahn nach Italien kommen.

Der Urlaub startet

Egal ob wir noch unter technischen Problemen leiden, der Urlaub ist heute gestartet.

Anders als geplant ging es erst heute Mittag los und nur zu Lina ins Yoga Vidya, da lagen noch Ikea Pakete, die zu Möbeln werden wollten.

Linas Zimmer

Das Zimmer sieht doch jetzt schon richtig nett aus.

Wir stehen wie immer auf dem Stellplatz direkt daneben.

Stellplatz beim Yoga Vidya

Aber auch heute ist der Platz wieder sehr voll und auch keine freie Stromdose ist zu finden, aber etwa kommen wir ja auch ohne Strom aus.