Nächster Stopp Lackierer

Seit einer Woche steht unser Womo jetzt bei Wulff in Bielefeld und wartet auf seinen Termin. Heute hatten wir einen vor Ort Termin mit der Firma die dann die Foliering wieder machen wird.

Da wir aus Kostengründen es nicht genau so haben wollen, wie es jetzt war, wird es auch eine kleine Überraschung werden. Mal sehen ob wir uns alle gleich verstanden haben.

Der Unterbodenschutz wird nochmal etwas ausgebessert, ist aber ansonsten noch gut in Schuss.

Nach Weihnachten bekommen wir ihn wieder. Dann geht es weiter. So habe ich noch einige Tage Zeit mich um die weiteren „Bestellungen“ zu kümmern.

Mir kommen immer mehr Gedanken.

Unser Gaswarner ist auch schon auf Reise zu Thitronik, bin Mal gespannt wann ich vom Ergebnis der Überprüfung erfahre.

Auf nach Koppenhagen

Heute morgen ging es nach dem Frühstück direkt nach Koppenhagen.

Ich mache es Mal kurz, eine super Stadt, die Lust auf mehr macht.

Das wird definitiv eines unsere nächsten Urlaubsziele werden.

Die kleine Meerjungfrau haben wir schon in diesen Jahr gesehen sowie auch die wunderbare Innenstadt mit ihren 3 kleinen Weihnachtsmärkten.

Jetzt geht es im Zug wieder zurück nach Malmö.

In einem Land ohne Bargeld

Gestern ging es los zu unserm jährlichen Weihnachtsmarkt Ausflug.

Dieses Jahr ist unser Ziel Malmö in Schweden inklusive einem Ausflug nach Koppenhagen, der steht morgen an.

Rüber nach Schweden ging es mit der Fähre, was eine entspannte Überfahrt war.

Heute morgen haben wir die Umgebung um unser Hotel, was sehr zentral liegt, erkundet.

Jetzt gerade sitzen wir im Bus und fahren zu einem Weihnachtsmarkt.

In Schweden kann man eigentlich nichts mehr mit Bargeld bezahlen, Toilette und Trinkgeld geht noch, sonst nichts. Im Bus oder auch an einem Ticketautomaten, gibt’s keine Option mehr für Bargeld.

Aber selbst die Toilette hätten wir mit Karte bezahlen können.

Das System scheitnt aber ganz gut zu klappen, für ältere Menschen aber sicherlich eine Umstellung.

Da haben wir was geangelt!

Am Wochenende musste es jetzt weiter gehen, irgendwie musste das Fenster und auch die Türverkleidung raus. Gestern war es dann auch soweit als erstes gab das Fenster nach und wir konnten es heile ausbauen.

Und mit dem Tipp von unserem Lackierer bekamen wir die Innenverkleidung mit Angelschnur, welche wir als Sägeschnur genutzt haben, auch raus.

Jetzt blieben nur die ganzen Reste der Verklebungen an der Tür und der Innenverkleidung hängen.

Das stellte sich als ein ziemliches Problem heraus. Also erst mit einem schmalen Spachtel so weit wie möglich und dann die letzten Lagen mit einem Silikon Entferner, wobei aufweicher die bessere Benennung ist.

Ja und dann musste auch noch unser CO2 und Narkosegaswarner raus, nach 14 Jahren der Nutzung gehen die jetzt per Post zum Hersteller und werden überprüft und falls notwendig in Stand gesetzt oder ausgetauscht.

Naja der Kompressor Kühlschrank ist auch schon raus und steht im Keller, geht nach Waeco und bekommt auch eine Überarbeitung, soll ja nicht ausfallen wenn nächstes Jahr die grossen Reisen anstehen. Er ging auch schon gefühlt häufiger an wie früher, kann sein das er einen neuen Kompressor bekommt.

So wird die Liste immer Umfangreicher was mir machen werden. Wir haben aber alle ein gutes Gefühl. Getreu meinem Motto, was ich mache soll besser werden als es war, wird jetzt auch die Schiebetür von innen versiegelt und dann gedämmt.